Sachbearbeitung (m/w/d) für das Programm "EFR Zukunftsstipendien - Grüner Wasserstoff"

Sachbearbeitung (m/w/d) für das Programm "EFR Zukunftsstipendien - Grüner Wasserstoff"

Der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für die grenzüberschreitende wissenschaftliche Zusammenarbeit und den internationalen Austausch von Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Seine Mitglieder sind die deutschen Hochschulen und ihre Studierendenschaften. Die Präsenz seiner weltweiten Auslandsbüros ist die Basis seiner internationalen Expertise. Der DAAD fördert transnationale Kooperationen und Partnerschaften zwischen Hochschulen, stärkt die Germanistik und die deutsche Sprache im Ausland und ist die Nationale Agentur für die europäische Hochschulzusammenarbeit. Er unterstützt mit seiner Arbeit die Ziele der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, der nationalen Wissenschaftspolitik und der Entwicklungszusammenarbeit. Im Jahr 2020 hat er über 111.000 Studierende, Graduierte sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler rund um den Globus gefördert. Wir arbeiten zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und überzeugen durch Leistung und Qualität. Unser Handeln orientiert sich dabei an den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen.

Werden auch Sie Teil unseres starken Teams.

 

Zu besetzen ist die Position:

 

Sachbearbeitung (m/w/d) im Team "EFR Zukunftsstipendien - Grüner Wasserstoff" (ST43EG9b-5)

 

Organisationseinheit: ST43 - Forschungsprogramme 
Standort: DAAD-Zentrale Bonn 
TVöD-Entgeltgruppe: EG 9b 
Voraussichtlichtes Besetzungsdatum: 01.01.2023 
Anstellungsart: Befristet bis 31.12.2025 (befristete Projektmittel)
Arbeitszeit: 39 Stunden pro Woche
Bewerbungsschluss: 27.11.2022
Stellencode: ST43EG9b-5

 

Das neue Fachprogramm "EFR Zukunftsstipendien - Grüner Wasserstoff" ist ein Begleitprogramm zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie des BMBF im Kontext des europäischen Agendaprozesses zum Grünen Wasserstoff, einer Pilotinitiative des Europäischen Forschungsraums (EFR). Das Programm dient der Identifizierung und Entwicklung des fachbezogenen wissenschaftlichen Nachwuchses für Forschung und Lehre an Hochschulen und Forschungseinrichtungen (einschließlich Wirtschaft) in Deutschland und im EFR, sowie dem Aufbau von internationalen fachlichen Netzwerken und der Integration der Geförderten. Des Weiteren sind begleitende Veranstaltungen und Alumnimaßnahmen vorgesehen. Das Programm spricht verschiedene Zielgruppen an und wird innovative Formen der Betreuung und Vernetzung erproben.
 

Sie übernehmen schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

 

  • Ein Teil Ihres Tätigkeitsfelds ist die Bearbeitung, Durchführung und Nachbereitung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens. In diesem Rahmen überprüfen Sie die Bewerbungsunterlagen und -voraussetzungen, bereiten die Anträge für die Auswahlsitzungen vor, kontaktieren Gutachter/innen und nehmen an den Sitzungen teil (einschließlich Protokollführung). Darüber hinaus führen Sie Rücksprachen mit Bewerbern/innen, Antragstellern/innen, Stipendiaten/innen, Betreuern/innen sowie Gastinstituten und benachrichtigen die abgelehnten Bewerber/innen nach dem Auswahlverfahren. 
  • Außerdem sind Sie für die Beratung und Betreuung der Stipendiaten/innen während ihres Aufenthalts, beispielsweise zu Versicherungsfragen, Beihilfen, Anmeldung an der Universität etc., zuständig.  
  • Komplettiert wird Ihr Aufgabenbereich durch die Mitwirkung bei der Konsolidierung der Programmlinien und die Durchführung der Programmausschreibungen in Zusammenarbeit mit dem Projektträger und Partnerorganisationen. Sie übernehmen das Reporting (Sachstandsbericht) als Zuarbeit für das wirkungsorientierte Monitoring und erstellen Statistiken, die Sie auch inhaltlich auswerten. Darüber hinaus bereiten Sie Netzwerktreffen, Seminare, Workshops, Publikationen, Messebeteiligungen und Informationsvorträge zu allen das Förderprogramm betreffenden Fragen und Stellungnahmen vor bzw. wirken dabei mit. Die regelmäßige Überprüfung der Buchungen in den Haushaltstiteln der Programme sowie die Entscheidungsvorbereitung in schwierigen Fragen runden diesen Teil Ihres Aufgabengebietes ab.

 

Dafür bringen Sie fachlich und persönlich mit:

 

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z.B. Bachelor) einer einschlägigen Fachrichtung oder Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in 
  • Gute Kenntnisse zum Wissenschaftssystem in Deutschland und im Ausland
  • Sicherer Umgang mit MS Office Produkten (Word, Excel, Outlook, Teams)
  • Gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • Sehr gute Englischkenntnisse (mind. B2 – Sprachniveau nach dem Europäischen Referenzrahmen)
  • Erfahrung in der konzeptionellen Arbeit
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit

 

Unser Angebot:

 

  • Sehr gute Rahmenbedingungen, um Beruf und Familienaufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel verschiedene Arbeitszeitmodelle, weitreichende Gleitzeitregelungen sowie die Möglichkeit der mobilen Arbeit,
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • Vielfältige Angebote der Gesundheitsförderung,
  • Nachhaltige Mobilität: Job-Ticket, Dienstfahrräder, gute Fahrradinfrastruktur.
  • Weitere Informationen finden Sie unter "Karriere im DAAD".

 

Die Inklusion von Menschen mit Behinderung entspricht unserem Selbstverständnis und wir begrüßen daher Ihre Bewerbung.

 

Für inhaltliche Vorabfragen zu der ausgeschriebenen Position nehmen Sie gerne Kontakt zu Holger Finken unter FINKEN@DAAD.DE bzw. +49 (228) 882-334 auf. Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an karriere@daad.de.

 

Entscheiden Sie sich für eine berufliche Zukunft voller Möglichkeiten und Chancen, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln.